Weihnachts-Ideen selbst gemacht?

  • Also ein Freundschaftsbuch finde ich schön und ganz besonders, wenn sich die Dame das selbst wünscht! Ich "bebastel" dieses Jahr die Freunde/in meiner Kinder, denn meine Kinder selbst reißen sich schon unterm Jahr meine Prototypen untern Nagel und da hab ich dann zu Weihnachten keine Idee mehr.
    So bekommt der Freund meiner Tochter eine Ablage für seine Schlüssel - designet von meiner Tochter ;-).
    Die Freundin meines Sohnes bekommt eine Schachtel, die schon länger fertig ist und nun perfekt zu ihrem japanisches Mobiliar passt.
    Das Fotoladen- Personal, welches meine Alben das Jahr über verkauft, bekommt ein " Schreibtischhilfsmittel".


    Bilder dazu - leider etwas unscharf - hänge ich unten an.
    Das schöne graue Buntpapier kommt übrigens aus der Werkstatt von Frau Karipidis ( http://www.buntpapier.eu).

  • Ich werde neidisch, wenn ich so schöne Sachen sehe!


    Nachdem ich die letzten 5 Wochen mit unserem kleinen Weihnachtsmarkt zugebracht habe, absolviere ich zurzeit meine letzten 3 Arbeitstage.
    Vielleicht schaffe ich es im nächsten Jahr meine Buchbinderwerkstatt wieder aufzubauen. Dann könnte ich auch wieder etwas machen.


    Buntpapier

  • Danke fürs Teilen der Bilder. Schöne arbeiten!


    Habe am Anfang meiner Karriere viele Kästen und Notizbücher gemacht und verschenkt, aber mir ging schnell die Puste aus als es Erwartungen wurden...


    Ein frohes Fest und guten Rutsch an alle,


    Peter

  • Stimmt, sobald Erwartungshaltungen da sind artet das Ganze in Stress aus. Darum mach ich das auch nicht regelmäßig.... nur wenn mir etwas einfällt, was passen könnte. Damit muss meine Umwelt leben :) .


    Ich wünsche Euch allen auch ein schönes Weihnachtsfest und kommt mir gut rüber!
    Gruß Papierfrau

  • Auch wenn dieses Thema schon etwas "angestaubt" ist, kommt Weihnachten ja alljährlich ganz überraschend "um die Ecke".


    Ich habe es mir abgewöhnt mich wegen Weihnachtsgeschenken kreativ zu stressen.

    Da tobe ich mich lieber zu den Geburtstagen/ Jubiläen kreativ aus.

    Weihnachten schenken wir uns immer nur Zeit.

    Okay, wie das in diesem Jahr sein wird, wird sich zeigen.


    Alljährlich baue ich einen neuen Adventkalender.

    In den letzten Jahren vermehrt buchbinderisch aus Graupappe & Co.

    Damit sich die Lieben nicht streiten, wessen AK das wohl wird.

    Ist er im ersten Jahr immer meiner. *frech grins*

    In den Folgejahren bekommen sie ihn/ sie dann mit viel Liebe "Secondhand".


    Hier mal ein paar meiner älteren Adventkalender:



    Mein diesjähriger Adventkalender ist noch in Arbeit.

  • Schön und aufwendig sehen deine Ex- Adventskalender aus, Graupappe-l-n. Danke Dir für's Zeigen!:thumbup:

    Da meine Kinder alle inzwischen so gut wie aus dem Haus sind muss ich mir über Adventskalender und so keine Gedanken mehr machen.

    Weihnachten wird dieses Jahr bei uns auch eher mau ausfallen. Für ein paar Leute habe ich wenigstens Socken gestrickt. Nachdem sich mein Prototyp eines Garten- Tagebuchs mit integrierter Blumenpresse als zu unhandlich erwiesen hat, werde ich ihn wieder zerlegen und teilentsorgen.

    Es hätte ein Weihnachtsgeschenk für einen Baumschulist werden sollen und momentan überlege ich das Ganze nochmal ohne Presse (aber mit geschientem Finger) zu arbeiten ... oder doch lieber wie ein Herbarium mit gefaltetem Rücken..... oder er bekommt auch Socken ;-).

    Hier ein paar Eindrücke des missglückten Werks:

  • Ich finde die Idee mit dem Garten-Tagebuch und der Presse klasse,

    bin allerdings der es-muss-flexibel-einsetzbar-sein Typ.

    Vermutlich hätte ich sie mit einem Riemen, in einer Tasche o. Ä. "angefügt",

    das man die Presse auch extern nutzen kann.

    Manche Dinge brauchen einfach einen Perspektivwechsel, um sie "zu retten".

    Mir passiert es auch oft genug, das Theorie und Praxis 2 Paar Schuhe sind :whistling: und

    ich das Konzept abwandele/ abwandeln muss.


    Viel Erfolg dabei!

  • Die Kalender sehen klasse aus. Sowas gibt es nicht im Handel.

    Die Idee für den Baumschulisten ist auch schick, auch wenn es dir jetzt nicht ganz so gefällt.


    Bei uns sind es nicht ganz so viele Weihnachtsgeschenke, die ich fertigen werde. Für´s Enkelkind gibt es eine gehäkelte Decke mit einem Glücksbärchi drauf (da fehlt nur noch der rückwärtige Stoff und die Wattierung dazwischen) und mein Mann möchte gerne ein Fotoalbum mit den Fotos der Taufe von unserem Lütten verschenken.

    Für das Fotoalbum muss ich noch einiges an Recherche betreiben, weil ich das ja noch nicht gemacht habe. Eine Idee dazu habe ich schon.

  • Heute ist mein diesjähriger Adventsonntage-Kalender fertig geworden.

    Die Schachteln hatte ich zum Teil schon mal beim Wattieren von Deckeln gezeigt.

    Die Teelichthalter kann ich separat nutzen oder auf die Schachteln setzen.

    (Dann ist innen mehr Platz für Schenkis ^^)



    Die 1/4 Kranzteile und die Schachteln sind mit Magneten/ Metallscheiben verbunden.

    So lässt sich alles nach Weihnachten demontieren und platzsparend verstauen.

    Ich hoffe, ich muss nicht alles im Einzelnen aufzählen, was ich wie, womit gemacht habe.

    Das würde ein ziemlicher Aufsatz über Materialien und kreative Techniken werden.

    Mal abgesehen von den Naturstreuteilen ist nichts in seiner bzw. ihrer handelsüblichen Form verblieben.:saint: