• Hallo an Alle hier,


    Ich bin Studentin an einer Kunsthochschule und interessiere mich sehr für das professionelle Handbuchbinden, um meine künstlerischen Arbeiten auf angemessene Art einzufassen. Da die Buchbinderei meiner Uni derzeit auf unbestimmte Zeit geschlossen hat möchte ich mich mit meinen Fragen an dieses Forum wenden und freue mich auf den fachlichen Austausch!


    Ursprünglich komme ich aus dem Bereich Schneiderei und habe einiges an Erfahrung mit Garnen, Näharbeiten, Stoffen und allem Textilen.
    Mein Wunsch ist es, mir die notwendigen Gerätschaften zuzulegen um von Zuhause aus Bücher zu binden, und Mappen/ Schachteln zu bauen. Ich lege großen Wert auf gutes Werkzeug, auch wenn es sich leider mit meinem Studentenbudget und wenig Platz vereinbaren lassen muss.
    An Fachbüchern habe ich mir Franz Zeier - Schachtel Mappe Bucheinband. zugelegt, und die folgenden Bücher sind auf dem Weg zu mir:
    Günter Krickler - Die Werkstoffe des Buchbinders
    Fritz Wiese - Der Bucheinband
    Gabriele Grünebaum - Buntpapier. Geschichte, Herstellung, Verwendung
    Glücklicherweise kann man auch einige Texte von Paul Adam online einsehen.


    Falls ihr Tipps habt welche Fachbücher oder Werkzeuge ich mir unbedingt als erstes zulegen sollte, oder welcher Fachhandel besonders preiswert ist, freue ich mich natürlich.


    Beste Grüße,
    Johanna

  • Guten Tag Johanna!
    Hallo und herzlich willkommen im Buchbinderclub.
    Wenn Du aus der Schneiderei kommst weißt Du auch einiges von Laufrichtung. Bei Stoff wirkt das anfeuchten jedoch entgegengesetzt. Stoff schrumpft beim feuchten, Papier wird größer. Schuß und Kette reagieren etwa wie die Laufrichtung beim Papier.
    Ich würde nicht gleich mein ganzes Geld für Geräte, die man nur selten benutzt ausgeben. Geräte machen Arbeitsgänge oft einfacher. Das heißt aber nicht, dass es nicht ohne sie geht.
    Was den Fachhandel betrifft, denke ich, dass es in Deutschland noch einige gute Quellen gibt. Von Hamburg bis München, überall sind gute Händler ansässig. Und fast alle haben auch einen online-shop. Wenn man bei Google „Buchbindereibedarf“ eingibt wird sofort die Assoziation zu den großen Städten angezeigt.
    Mein Lieblingsbuch ist „Der Bucheinband“ von Wiese. Von dem Buch „Buntpapier“ habe ich meinen Nick, mit dem ich mich überall im Internet herumtreibe und immer leicht zu finden bin. Ja, Paul Adam würde ich lesen wenn gewissen Grundkenntnisse vorhanden sind. Diese drei Bücher sind sehr zu empfehlen. Aber mit dem Handwerken ist es wie mit dem kochen. Zwischen dem Rezept und dem Gericht ist ein Weg mit auf und ab.
    Tipps geben wir gern.
    Viel Spaß bei uns und viel Erfolg mit dem Studium
    Buntpapier

  • Hallo Buntpapier,
    vielen Dank für dein herzliches Willkommen.
    Die Laufrichtung ist mir ein Begriff und ich glaube auch vom Zeichnen her ein Verständnis für verschiedene Papierarten zu haben.
    Danke auch für den Hinweis was das Werkzeug betrifft, ich werde erstmal langsam beginnen und schauen wie ich mit diesem neuen Handwerk zurecht komme.