Gemeinfreie Fachbücher in der SURVIVOR LIBRARY

  • Die Survivor Library hat sich zum Ziel gesetzt, über Jahrhunderte erworbenes Wissen in allen Bereichen des menschlichen Schaffens zu sammeln und für die Zeit nach der nächsten großen Katastrophe vorzuhalten (zur Auswahl stehen da in der Erklärung bspw. beliebte Endzeitszenarien wie Atomkriege, Zombieapokalypse oder Sonnenstürme - Corona-Pandemien oder die Regierung Trump haben bislang noch keinen Eingang in die Liste gefunden) - "How to survive when Technology doesn't" ist das erklärte pädagogische Ziel der Seite.


    Auch wenn die Seite nach typisch nordamerikanischer Paranoia aussieht, enthält sie jedoch allerlei kleinere oder größere Schätzchen - gemeinfreie digitalisierte Fachbücher zu den verschiedensten Themen, darunter auch zu einigen, die für dieses Forum von Interesse sind, z. B.


    Buchbinderei (Bookbinding) http://www.survivorlibrary.com…ry/19-library-bookbinding

    Hier finden sich bekannte Autorennahmen wie Adam, Cockerell oder Zaehnsdorf


    Papierherstellung (Papermaking) http://www.survivorlibrary.com…y/107-library-papermaking


    Drucken (Printing) http://www.survivorlibrary.com…gory/112-library-printing


    Zwei kleine Wermutstropfen hat die Sammlung dennoch:

    • Alle Werke sind auf Englisch.
    • Damit ein Werk gemeinfrei wird, muss der Autor je nach geltendem Urheberrecht 50-70 Jahre verstorben sein. Die in der Survivor Library verfügbare Fachbücher gehören daher nicht zu den neuesten Titeln, die für die Branche verfügbar sind ...

    Dennoch lohnt es sich, in dem Fundus zu stöbern. Alle Titel liegen im PDF-Format vor und können ohne vorherige lästige Registrierung heruntergeladen werden.


    Viel Spaß beim Suchen und Finden!


    P. S. So ganz hat sich mir allerdings noch nicht erschlossen, wie man auf das gehortete Wissen dann nach der nächsten Zombieapokalypse zugreifen soll, ich meine, "when Technology doesn't [survive]", so ganz ohne Internet, Computer und Adobe Acrobat ... aber dem findigen Buchbinder (w/m/d) fällt dazu sicher etwas ein. :)

  • Runterladen und ausdrucken.... und dann selbst einbinden:). Das älteste Buch ist über tausend Jahre alt und hat überlebt. Wäre doch gelacht wenn wir da nicht haltbar - wenigstens bis zum eignen Lebensende - auch was binden können.

    Eigentlich wollte ich ja meine Fensterblumen einpflanzen, aber jetzt regnet es und ich häng bei "survivorlibrary" fest......^^ Danke für den Link Seitenschneider!


    Gruß Papierfrau

  • Also, hören'se mal... Die Welt geht unter (zwar ohne mich), aber lasst uns diese kleinen Übergriffe. :rolleyes: Übrigens hat HathiTrust das auch gemacht. Da haben alle mitglieds Unibibliotheken Zugang zu den e-Versionen der gedruckten Titel in deren Katalog erhalten. Bei uns in Syracuse sind das über 1M Titel.


    Also, runterladen, speichern (weil kein Platz mehr im Regal), und geniessen. Sind auch einige deutsche Titel dabei.


    Danke Uwe fürs Teilen.


    p.


    Auch wenn die Seite nach typisch nordamerikanischer Paranoia aussieht, enthält sie jedoch allerlei kleinere oder größere Schätzchen - gemeinfreie digitalisierte Fachbücher zu den verschiedensten Themen, darunter auch zu einigen, die für dieses Forum von Interesse sind, z. B.

  • Ja, Peter hatte schon (ich glaube vor Jahren) auf die amerikanischen Bibliotheken hingewiesen. Aber der Weckruf von Uwe war gut. Man verdrängt vieles. Und mittlerweile gibt es neue Bücher zu meinen Themen.

    Und das gute an den alten Büchern ist das erloschene Copyright. In den USA sind es 70 Jahre nach Veröffentlichung. Bei uns 70 Jahre nach Tod des Verfassers.


    Also danke an Peter und Uwe!

  • Copyright in den USA hängt vom Datum, und Art der Veröffentlichung ab und ist ziemlich kompliziert. Hier eine sehr gute Tabelle des Ganzen...


    Also erst sich hinsetzen, dann https://copyright.cornell.edu/publicdomain


    Ja, Peter hatte schon (ich glaube vor Jahren) auf die amerikanischen Bibliotheken hingewiesen. Aber der Weckruf von Uwe war gut. Man verdrängt vieles. Und mittlerweile gibt es neue Bücher zu meinen Themen.

    Und das gute an den alten Büchern ist das erloschene Copyright. In den USA sind es 70 Jahre nach Veröffentlichung. Bei uns 70 Jahre nach Tod des Verfassers.


    Also danke an Peter und Uwe!

  • Wir haben da so ein geflügeltes Wort bei uns an der Hochschule (Standort: ein kleines Nest nahe Koblenz): In Rheinland-Pfalz geschieht alles 10 Jahre später als woanders - sogar der Weltuntergang ...


    Irgendwie ein beruhigendes Gefühl. ^^


    Papierfrau / Peter: freut mich, dass Euch die kleine Sammlung gefällt.


    Grüßle


    Uwe

  • @ Peter:

    Danke für die Korrektur meines Weltbildes. Ich war noch auf dem Stand von vor 30 Jahren:

    "Im Gegensatz zum Urheberrecht in Deutschland musste das Copyright bis 1989 in den USA explizit angemeldet werden (US Copyright Act 1909, Chapter 1 Sec. 11) und erlosch 75 Jahre nach der Eintragung in das zentrale Copyright-Verzeichnis. Inzwischen gilt in den USA für neue Werke ein Schutz bis 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers bzw. 95 Jahre für Firmen (Copyright Term Extension Act). Eine Anmeldung des Copyrights bei der Library of Congress ist für den Erwerb des Rechts nach aktueller Gesetzeslage nicht erforderlich, kann aber zum Beispiel bei der Geltendmachung von Schadensersatz vorteilhaft sein."

    Die neuen Regeln sind wesentlich komplexer. Da wir die Bücher nur zum Eigenbedarf nutzen und nicht weiterreichen wird es nicht so schwierig sein.

    Buntpapier

  • Gern geschehen.

    ...währe mein Englisch nur nicht so schlecht...

    Ich habe auch ein paar deutsche Sachen in der Schublade, aber alles nach und nach. :)


    Ist es eigentlich OK für Dich, wenn man PDFs (bspw. Fachbücher oder Artikel) als Dateianhang ins Forum einstellt, sofern sie a) zum Thema passen, b) gemeinfrei oder Open Access/Creative Commons sind (also urheberrechtlich unbedenklich) und c) eine vernünftige Größe nicht überschreiten?

  • st es eigentlich OK für Dich, wenn man PDFs (bspw. Fachbücher oder Artikel) als Dateianhang ins Forum einstellt, sofern sie a) zum Thema passen, b) gemeinfrei oder Open Access/Creative Commons sind (also urheberrechtlich unbedenklich) und c) eine vernünftige Größe nicht überschreiten?

    Klar, das ist alles okay. Wichtig sing genau die Punkte die du genannt hast!