Buchbinder(eien) stellen sich vor - Beispiele für Eigenmarketing per Video

  • Im Netz (und vor allem auf beliebten Plattformen wie Youtube oder Vimeo) findet man immer wieder Buchbinder, die das Medium Video nutzen, um sich selbst, ihren Betrieb und ihre Arbeit vorzustellen und marketingtechnisch in Szene zu setzen.


    Mit diesem Thema möchte ich in einer kleinen Serie nach und nach ein paar davon als Beispiele vorstellen, weil ich das Video für ein sehr starkes Medium mit großer Reichweite halte. Die Auswahl erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit, noch folgt sie wirklich stringenten Regeln - manche stelle ich vor, weil sie mir gut gefallen, manche, weil mir etwas daren nicht gefällt und ich es für nicht nachahmenswert halte, manche, weil ich den Ansatz einfach interessant finde.


    Über Kommentare, eigene Eindrücke, Anregungen, gerne auch Kritik und bei Gefallen auch eigene Beispiele würde ich mich freuen. Viel Spaß dabei ... und los geht's.

  • Buchbinderei Roger Green (Wuppertal)

    Webseite: http://www.buchbinderei-green.de


    Video 1: https://youtu.be/y--XPNywx80 (2014, 4:34 Min., Eigendarstellung)

    Video 2: https://youtu.be/RDvFqeWMgk4 (2019, 1:09 Min., Kurzdarstellung der Stadtwerke Wuppertal aus einer Serie über lokale Handwerksbetriebe)


    Typ: Handbuchbinderei


    Was mir gefällt: Focus auf ästhetischer Seite der Buchbinderei, wirkt sympathisch, als Kunde hat man den Eindruck, dass das eigene Buch(projekt) in diesem Betrieb gut aufgehoben ist

    Was mir nicht so gefällt: Video 2 ist sehr kurzatmig und wirkt sehr grob zusammengeschnitten (das ist aber bei allen Videos dieser Serie so)

  • Buchbinderei Hennemann (Bonn)

    Webseite: http://buchbinderei-hennemann.de/


    Details: geründet 1928 von Hans Hennemann, heutige Inhaber Silke und Wilfried Mandt


    Typ: Handbuchbinderei


    Video (2015, 23:25 Min., Eigendarstellung)



    Was mir gefällt: Sehr schöner Film über die physische Entstehung eines Buches, das viele Facetten der Handbuchbinderei zeigt

    Was mir nicht so gefällt: Von der Länge her fast schon eine Folge von "Wissen macht ah" (WDR), die Musik ist absolut nervig

  • Buchbinderei "Kleinergleichpapier" Miriam Kleiner (Sankt Augustin-Hangelar)

    Webseite: http://kleinergleichpapier.de


    Typ: Handbuchbinderei


    Video 1 (2016, 2:21 Min., Eigendarstellung auf lokalhandeln.com via Facebook)

    https://www.facebook.com/lokal…n/videos/681668341987898/


    Video 2 (2016, 0:10 Min., Produktdarstellung auf lokalhandeln.com via Facebook)

    https://www.facebook.com/lokal…ink&__rv__=related_videos


    Was mir gefällt: Sehr persönliche, sympathische Darstellung des Werdegangs der Inhaberin und ihres kleinen Ein-Frau-Betriebs, wirkt authentisch

    Was mir nicht so gefällt: Es wird eigentlich wenig darüber gesagt, was sie/der Betrieb so alles macht oder kann.

  • Beitrag von Buntpapier ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: An falscher Stelle gepostet ().
  • Nachschlag: Werkstätten für Buchbinderei Donath KG (Chemnitz) II

    ... und da finde ich doch beim Stöbern im Netz eben noch einen zweiten Film der Traditionsbuchbinderei aus Chemnitz - bitteschön: Buchbinderei Donath eine Zweidritteldekade später!


    Video (2016, 3:37 Min., Imagefilm)



    Was mir gefällt: immer noch sehr sympathisch, persönlich und authentisch

    Was mir nicht so gefällt: ... hm, da fällt mir gerade nichts Konkretes ein

  • Koller & Kunesch GmbH (Lamprechtshausen, Österreich)

    Typ: Industriebuchbinderei


    Webseite: http://koller-kunesch.at/


    Video (2010, 1:10 Min., via firmenabc.at)



    Was mir gefällt: der charmante österreichische Akzent der Sprecherin :)

    War mir nicht so gefällt: bei 0:33 Min. heißt es "... um Arbeitsprozesse zu beschleunigen werden neuerdings matte und glänzende Zelophanierungen angeboten ..." - das will mir nicht so recht einleuchten. Seit wann werden Arbeitsprozesse beschleunigt, wenn man mehr Produktvarianten anbietet als vorher? Logikbruch? Marketing-Bullshit? Oder Zuhörer, der auf dem Schlauch steht? Oder funktionieren in A Prozessketten tatsächlich anders als in D?