Heftlade Befestigung für Bänder und Schnüre

  • Ihr habt mir schon oft gute Tipps geben können und evtl. habt ihr hier auch einen für mich.


    Mein Mann hat mir eine Heftlade gebaut, allerdings ist sie noch nicht ganz fertig und der obere Galgen muss evtl. auch noch wieder etwas gekürzt werden. Weil uns das passende Werkzeug dazu fehlt, ist der obere Balken eine geschlossene Fläche. Wenn ich mir sonst Fotos dazu anschaue, ist da immer eine Führung für die Haken ausgefräst. Was ich allerdings nie entdecken konnte...wie ist das bei der unteren Halterung gemacht?


    Bei Schmedt gibt es extra solche "Kämme" dafür, aber meine Überlegung geht dahin, dass das auch einfacher gehen müsste. Allerdings möchte ich ungern mit Nägeln, Heftzwecken oder Klebeband arbeiten müssen.


    Ich hab euch Fotos dazu angehängt.


            

  • für Bänder nehm ich Foldbackclips, das sollte da auch gehen.

    Du kannst die Bänder auch ein wenig länger nehmen und knapp unter dem Brett mit Sicherheitsnadel fixieren.

    Oder so wie bei meiner ersten Pfuscherlade.


    buchbinden24.de/wcf/index.php?attachment/285/


    Danach hab ich ja eine fast luxuriöse gebaut.

    Da ich damals auch keine Fräse oder spezielle Werkzeuge hatte, hab ich einfach zwei schmale Leisten genommen und die an beiden Enden mit einem Zwischenstück zusammen geleimt. Ein Loch durch und fertig. Die Haken aus Messinggewindestangen halten Schnüre und an ihnen kann man die Kämme auch dranhängen. Da ich von denen nur 2 hab hab ich auf die Foldbackclips umgestellt.

  • Ich hab jetzt erst einmal schauen müssen, was das für Clips sind. Ich kenne die eher unter Vielzweckklammern. Da hab ich gerade schöne große für wenig Geld bei Modulor entdeckt. Das passt gut, weil ich mr dort auch einen Radierstift für meine Handschreibereien besorgen wollte.


    Das jpg kann ich leider nicht anschauen. Da kommt die Meldung "Seite nicht gefunden".


    Die Idee mit der Nadel für die Bänder hatte ich in der Zwischenzeit auch schon. Da bräuchten wir dann oben evtl. auch nichts kürzen.

    Für unten drunter könnte ich bestimmt eine kleine Leiste nehmen.:/ Hmmm...probier ich aus.

    Wenn ich Schnüre verwende, muss ich evtl. anders hantieren. Aber auch da finde ich eine Lösung.


    Gut, dass ich gefragt habe. Das hilft mir sehr gut weiter.

  • Komisch, bei mir ist das Bild immer zu sehen, im Handy und auch am Rechner.

    Du kannst dir das aber auch auf meiner Seite anschauen, da ist sowohl meine alte mit den Nägeln als auch die neue.

    https://www.theostern.de/NotizbuchKomplett.html

    Was mir noch eingefallen ist, beim jetzt noch mal anschaun. Du kannst ja vielleicht einfach ein zweites Brettchen über das quer legen und da durch je eine Schraube links und rechts mit Flügelmutter und dann die Bänder dazwischen einklemmen.


    Ja, dass die Klammern Foldback-Clips heißen habe ich auch erst rausgekriegt, als bei uns die Bestellerin für Bürozeugs in Rente gegangen ist. Die Nachfolgerin hat die Dinger nicht gekannt und in unserem Bestellsystem auch nicht gefunden. Da hab ich dann so lange gegooglet, bis ich diese Bezeichnung hatte.

    Sind immens praktisch und ich habe sie mir privat auch besorgt. Damit verschließe ich die Müslitüte und klemme alles was in der Größe klebt oder ich irgendwo aufhängen möchte usw. usw. Insofern ist der Name Vielzweckklemme durchaus berechtigt!

  • Auf deiner Seite habe ich dann letztendlich auch geschaut. Die Klammern habe ich in der 20 mm-Variante zu Hause und ich finde sie auch klasse.


    EDIT am 23.02.21

    Klammern und noch ein paar andere Dinge habe ich mir jetzt beim Kunstpark gekauft. Bei Modulor haben die kurzfristig einen Mindestbestellwert eingeführt von knapp 40 Euronen und das wollte ich dann doch nicht.