Vorstellung eines neuen Forumsmitglieds

  • Hallo liebe Forumsmitglieder,


    ich beschäftige mich seit kurzem mit dem Thema Buchbinden.
    Eines meiner Hobbies sind generell Bücher, speziell antiquarische Bücher. Dadurch bin ich vermutlich auch auf die Idee gekommen, mich mit der Buchbinderei zu beschäftigen. Irgendwann will ich mich zusätzlich mit der Restauration beschäftigen.


    Kurz ein paar Worte zu mir: ich bin 32 Jahre, von Beruf Ingenieur und wohnhaft im Ostalbkreis.
    Witzigerweise ist meien Frau auch am Buchbinden interessiert - daher will sie sich ebenfalls mit dem Themenkomplex auseinandersetzen.


    Meine "Marschroute" für das Erlernen des Buchbindens ist:
    1) Ich habe ein paar Videos auf Youtube angesehen
    2) danach hab ich mir ein Buch zum Thema gekauft - allerdings handelt es sich hier um ein typisches Hobbybuch und wird irgendwie meinen Anforderungen nicht gerecht.


    (Jetzt kommen die Schritte, die noch kommen sollen ;))
    3) Grundwissen für Buchbinder von Zahn kaufen und studieren
    4) Erste Eigenversuche
    5) einen Buchbinder aufsuchen bzw. einen Buchbindekurs machen.


    Wie ist die Marschroute eurer Meinung nach einzustufen? Was würdet ihr besser machen?
    Leider habe ich in noch keine Möglichkeit für einen Buchbindekurs gefunden. Kann mir hier jemand einen Tipp geben?


    Ich freue mich schon jetzt auf einige interessante Diskussionen, Beiträge usw. in diesem Forum!


    Viele Grüße!

  • Hallo Frau und Herr Schwabe ;)


    Zuerst einmal ein herzliches - Hallo! - an Dich und die Frau. Wir begrüßen Euch hier im Buchbinderclub.


    Dein Plan ist vielleicht etwas ehrgeizig aber gut. Ich persönlich nehme mir nie so viel auf einmal vor. Dann sind die Rückschläge kleiner.


    Egal wie es bei Euch mit der Buchbinderei ausgeht. Wir werden Euch in jedem Fall viele Tipps geben. Viele der Mitglieder vom Buchbinderclub haben so angefangen wie Ihr. Also keine Angst und nur zu. Keine Berührungsängste – nur Versuch macht kluch. Man muss nur etwas durchhalten.


    Buntpapier

  • Hallo Schwabe 12345,
    willkommen bei uns im Club!
    Deinen Weg ins Buchbinderhobby hast Du ja schon angefangen zu gehen und ich denke so wie Du den Marsch planst so wird er gut. Einen Buchbinderkurs würde ich natürlich auch dringend empfehlen, denn es gibt viele Sachen die nicht in Büchern stehen und vieles was man auch mal gesehen haben muß um zu begreifen wie es geht.
    Viel Spaß beim Erforschen weiterhin!
    LG Papierfrau

  • Hallo zusammen,


    danke für die ersten Kommentare!


    Heute hat sich bei mir leider schon die erste Ernüchterung breit gemacht - das Buch vom Zahn "Grundwissen für Buchbinder" ist überall vergriffen und nicht einmal als lose Blätter mehr zu bekommen.
    Wisst ihr mir ein äquivalentes Buch? Wie ihr ja sicherlich meinem ersten Beitrag entnommen habt, suche ich ein fundiertes gutes Buch (darf tuhig auch ein paar Euros kosten, sind ja schließlich gut angelegt ;)).


    Vielen Dank schon jetzt für die Antworten!


    Grüße,
    Schwabe

  • Hallo Schwabe!


    Ich habe mit "Der Bucheinband" von Fritz Wiese gelernt. Das Buch ist für fast 50 Euro erhältlich. Ich glaube das ist immer noch das aktuelle Fachbuch für den Handwerksbuchbinder.
    Dazu muss man aber sagen, das die Theorie die Praxis nicht ersetzt. Es gibt viele Kniffe die man sich einfach abgucken muss.
    Es gibt von Fritz Wiese auch noch "Sonderarbeiten des Buchbinders". Dieses Buch (etwas mehr als 20 Euro) ist auch sehr empfehlenswert.


    Buntpapier